Cyber Week: 270 % mehr Umsatz mit Buy Now, Pay Later

Ende November wird traditionell das Weihnachtsgeschäft eingeläutet. Mit attraktiven Rabattaktionen locken Händler*innen Kund*innen in den Shop. Als besonderer Umsatzbooster stellten sich in diesem Jahr dabei Pay Later-Methoden wie der Rechnungs- und Ratenkauf heraus, wie unsere Zahlen zeigen.

Jetzt kaufen, später bezahlen – „Buy Now, Pay Later”-Methoden wie der Rechnungs- und Ratenkauf erfreuen sich immer größere Beliebtheit bei Händler*innen und Kund*innen gleichermaßen. Für Kund*innen bedeuten sie mehr Flexibilität, für Händler*innen meist höhere Warenkörbe und eine gesteigerte Conversion Rate. Auch am Point of Sale werden sie immer öfter eingesetzt. Online gehören sie bereits jetzt zu den beliebtesten Zahlarten der Deutschen. Nicht verwunderlich also, dass sie in der Blockbuster-Woche des Handels ganz besonders oft genutzt werden. Wir haben die Pay-Later-Daten unserer Händler*innen zwischen dem 22. und 29. November analysiert.

    „Buy Now, Pay Later” lohnt sich

    Der „Black Friday” ist ein Stichtag des Handels, der aus den USA auch zu uns rüber geschwappt ist. Traditionell wird am Freitag nach Thanksgiving dort mit besonders großen Rabatten und Sonderaktionen das Weihnachtsgeschäft eröffnet. Dieses Jahr fiel der Black Friday auf den 26. November und auch viele unserer Kund*innen setzten auf besondere Anreize. Mit Erfolg, wie ein Blick auf die Transaktionen unserer Händler*innen zeigt: Die Anzahl der Bestellungen, die mit Pay-Later-Methoden getätigt wurden, stieg um mehr als 260 % verglichen mit einem Durchschnittstag aus der ersten Novemberwoche. Besonders profitiert hat der Rechnungskauf, wo sich die Bestellungen um mehr als 270 % und der Umsatz um über 250 % gesteigert haben. Aber auch der Ratenkauf konnte profitieren, mit 170 % Zuwachs bei den Bestellungen und 230 % mehr Umsatz. Inzwischen bleibt es aber nicht nur beim Black Friday. Seit 2005 gibt es auch den Cyber Monday, der damals eine Art Antwort des Onlinehandels auf den Black Friday war. Traditionell öffnen nach dem großem Thanksgiving-Dinner am Donnerstag um Mitternacht viele große stationäre Shops ihre Türen, um den Black Friday einzuläuten. Der Onlinehandel antwortete also mit Rabattaktionen am darauffolgenden Montag. Inzwischen kombinieren viele Shops Black Friday und Cyber Monday und rufen die Cyber Week aus, die dieses Jahr am 22. November startete und bis zum Cyber Monday, also dem 29. November anhielt.

    Cyber Week sorgt für Umsatzboost

    Diese lohnte sich für unsere Händler*innen. Sie konnten ein massives Wachstum verzeichnen: Bei den Rechnungskäufen verbuchten sie einen Anstieg der Bestellung um über 200% und eine Zunahme des Umsatzes um 170%. Ratenkäufe waren ebenfalls beliebt, mit 170 % mehr Bestellungen und einem dreimal so hohen Volumen. Besonders interessant: Die Warenkörbe, die mit Ratenkäufen bezahlt wurden, stiegen um 13%. Hier zeigt sich einmal mehr, dass gerade bei höherpreisigen Produkten der Ratenkauf besonders beliebt ist.

    Pay Later beliebt bei Möbel, Sport und Outdoor

    Das zeigt auch ein Blick auf einzelne Branchen. Denn die Pay-Later-Methoden sorgen für beeindruckende Boosts in Segmenten wie Möbel, Sport und Outdoor. Die Kunden*innen warten hier bei besonders preisintensiven Anschaffungen wie Betten, Schränken oder Sofas oft auf Angebote und schlagen gerne in der Cyber Week zu. So auch bei unseren Möbel-Kund*innen, bei denen der Rechnungskauf in dieser Zeit besonders beliebt war:

    Bei unseren Sport- und Outdoor-Kund*innen zeigt sich ebenfalls eine Affinität für die Pay-Later-Optionen. Vor allem die Outdoor-Kund*innen konnten profitieren, mit einem Anstieg um fast 350% bei Bestellungen auf Rechnung. Das könnte daher rühren, dass bei Sport und Outdoor-Bestellungen oftmals auch Equipment und Kleidung bestellt wird. Beides Produktkategorien, die gerne zuerst daheim aus- und anprobiert werden.

    Auf „Buy Now, Pay Later” setzen und jede Woche zur Cyber Week machen!

    Wir haben ebenfalls auf die Zahlen nach dem Cyber Monday geblickt und sehen: Auch in der restlichen Woche lagen die Zahlen für „Buy Now, Pay Later”-Bestellungen über dem Durchschnitt im November. Das zeigt: Die Cyber Week-Aktionen haben Kund*innen in den Store gelockt und die flexiblen Zahlungsmethoden dann zum Bestellen motiviert. Wollt ihr diesen Schwung mitnehmen und jede Woche zur Cyber Week machen? Dann setzt auf unsere „Buy Now, Pay Later”-Produkte – ob online oder im Store.

    Kontaktiert uns!

    Über Unzer

    Unzer ist eines der führenden Payment-Unternehmen in Europa. Über 70.000 Händler vertrauen auf die End-to-End-Lösungen für mehr Wachstum – online, mobil oder am Point of Sale. Ob internationale Zahlungsabwicklung, Risikomanagement oder Analysen von Kundenverhalten: Händler können sich die Data-Driven-Services modular zusammenstellen. Unzer hat sich durch zahlreiche, strategische Zukäufe in den vergangenen Jahren zu einem der am schnellsten wachsenden Fintech-Unternehmen in Europa entwickelt. Heute arbeiten über 750 Payment-Experten und Tech-Enthusiasten daran, Händlern zu einem nachhaltigen Wachstum in einem dynamischen Markt zu verhelfen.