Datenschutzhinweise

Unser Umgang mit Ihren Daten und Ihre Rechte – Informationen nach Artikeln 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Liebe Kundin, lieber Kunde, nachfolgend informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Ansprüche und Rechte.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortliche Stelle ist:

  • Payolution GmbH Columbusplatz 7-8, Stiege 1 / 5. Stock, 1100 Wien, Österreich
  • E-Mail Adresse: support@unzer.com
  • Telefon: +43 -1-236 0 230-0
  • Sie erreichen unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter: TLP Datenschutz Äppelallee 27 65203 Wiesbaden E-Mail-Adresse: DSB@unzer.com

Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen eines Bezahlverfahrens von Ihnen bzw. von einem Unternehmen, bei welchem Sie Waren oder Dienstleistungen bezahlen, erhalten. Zudem verarbeiten wir – soweit für die Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich – personenbezogene Daten, die wir von anderen Unternehmen (z.B. der SCHUFA) zulässigerweise (z.B. zum Zwecke der Überprüfung der Bankverbindungsdaten oder der Bonitätsprüfung) erhalten haben. Relevante personenbezogene Daten sind Ihre für die Bearbeitung der jeweilig gewählten Zahlungsmethode erforderlichen persönlichen Informationen (Vorname, Nachname,Rechnungsanschrift, Lieferanschrift , E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, IP-Adresse, Geschlecht) zusammen mit den für die Ausführung der Transaktion erforderlichen Daten (Artikel, Rechnungsbetrag, Zinsen, Ratenzahlungen, Fälligkeitsdaten, Gesamtbetrag, Rechnungsnummer, Steuerbetrag, Währung, Bestelldatum und Uhrzeit)

Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem österreichischen Datenschutzge-setz (DSG):

3.1 Aufgrund Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1a DSGVO)

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die – wie beispielsweise die SCHUFA-Klausel – vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Im Rahmen der Interessenabwägung (Artikel 6 Abs. 1f DSGVO)

Soweit erforderlich und soweit es im Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen ist, verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten wie bei-spielsweise in den folgenden Fällen:

  • Maßnahmen zur Betrugsprävention
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
  • Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten
  • Verhinderung und Aufklärung von Straftaten

Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Artikel 6 Abs. 1c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Artikel 6 Abs. 1e DSGVO)

Zudem unterliegen wir rechtlichen Verpflichtungen, das heißt gesetzlichen Anforderungen . Dazu gehören u.a. die Kreditwürdigkeitsprüfung, die Identitäts- und Altersprüfung, Betrugsprävention sowie ggf. Geldwäscheprävention, die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten sowie die Bewertung und Steuerung von Risiken.

Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung des Verarbeitungszwecks und unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Artikel 28 DSGVO) können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind bspw. Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Dienstleistungen des Kunden-Supports, Telekommunikation, Inkasso. Im Hinblick auf die Datenweitergabe an Empfänger außerhalb unseres Unternehmens ist zu beachten, dass wir Informationen über Sie nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten, Sie eingewilligt haben oder wir zur Erteilung einer Auskunft befugt sind. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z.B. sein:

  • Auskunfteien, an die wir zwecks Bonitätsprüfung personenbezogene Daten von Ihnen übermitteln,
  • Öffentliche Stellen und Institutionen bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung,
  • andere Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute oder vergleichbare Einrichtungen, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen personenbezogene Daten übermitteln. Dies kann bei einigen Zahlungsmethoden die Bank sein, an die die Ihnen gegenüberstehende Forderung abgetreten wurde, z.B. die Bank Frick & Co.AG.

Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben.

Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Die Dauer der Speicherung richtet sich nach dem Verarbeitungszweck. Sofern die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf einer erteilten Einwilligung beruht, werden die personenbezogenen Daten gelöscht, sobald Sie diese Einwilligung für die Zukunft widerrufen ha-ben, es sei denn deren – befristete – Weiterverarbeitung ist erforderlich zu folgenden Zwecken:

  • Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten, die sich z.B. aus Unternehmensgesetz-buch und Bundesabgabenordnung ergeben können. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zehn Jahre.
  • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften.

Sofern die Datenverarbeitung im berechtigten Interesse von uns oder einem Dritten erfolgt, werden die personenbezogenen Daten gelöscht, sobald dieses Interesse nicht mehr besteht, es sei denn es besteht eine der oben genannten Ausnahmen.

Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschafts-raums – EWR) findet nur statt, soweit dies für den Verarbeitungszweck erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben. Über Einzelheiten wer-den wir Sie, sofern gesetzlich vorgegeben, gesondert informieren. Darüber hinaus nutzen wir für bestimmte Aufgaben Dienstleister (sog. Auftragsverarbeiter), die ggf. ebenfalls Dienstleister nutzen, die ihren Firmensitz, Mutterkonzern oder Rechenzen-tren in einem Drittstaat haben können. Eine Übermittlung in ein Drittland ist nur dann zulässig, wenn die besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO erfüllt sind, d.h. dass die Verarbeitung Ihrer Daten nur auf Grundlage besonderer Garantien erfolgen darf, wie bspw. die von der EU-Kommission offiziell anerkannte Feststellung eines der EU entsprechenden Da-tenschutzniveaus (Angemessenheitsbeschluss) oder der Abschluss offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen, der sogenannten Standardvertragsklauseln. Wir haben zudem mit unseren Dienstleistern vertraglich vereinbart, dass auch mit deren Vertragspartnern immer Garantien zum Datenschutz unter Einhaltung des europäischen Datenschutzniveaus bestehen müssen.

Welche Datenschutzrechte habe ich?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Darüber hinaus besteht ein Beschwerde-recht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO).

Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Durchführung der gewünschten Dienstleistung (z.B. Rechnungskauf) erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir die Durchführung der gewünschten Dienstleistung ablehnen müssen.

Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?

Im Rahmen unserer Bezahlverfahren, kann es zu einer automatisierten Entscheidungsfindung kommen, die sich rechtlich oder in vergleichbar maßgeblicher Weise auf Sie auswirken, z.B. durch Ablehnung einer bestimmten Bezahlart. Automatische Entscheidungen sind automatisch über Sie getroffene Entscheidungen, die ein Computer (mithilfe von Software-Algorithmen) trifft, ohne dass ein Mensch beteiligt ist. So nut-zen wir bspw. die automatisierte Entscheidungsfindung bei der Überprüfung Ihrer Kreditwürdigkeit, wenn Sie sich für die Nutzung bestimmter Payolution-Bezahlverfahren entscheiden oder für Überprüfungen im Rahmen der Betrugsbekämpfung. Zum Schutz der Rechte und Interessen der Betroffenen, deren personenbezogene Daten der automatisierten Entscheidungsfindung unterliegen, haben wir geeignete Maßnahmen implementiert. Sie haben als Betroffener das Recht, die von uns mittels automatisierter Entscheidungsfindung resultierenden Entscheidungen anfechten, sich dazu zu äußern und eine persönliche Überprüfung der Entscheidung anzufordern. Sie können dieses Recht ausüben, indem Sie uns unter den nachstehenden Angaben kontaktieren: info@unzer.com

Inwieweit werden meine Daten für die Profilbildung (Scoring) genutzt?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nicht zur Profilbildung gemäß Artikel 22 DSGVO. Sollten wir dieses Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hier-über gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jeder-zeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Ab-satz 1f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Nr. 4 DSGVO. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbei-ten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachwei-sen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

  • Payolution GmbH, Am Euro Platz 2, 1120 Wien, support@unzer.com

Do you still have questions? If so, please contact our support team

Send a short e-mail

Send us an e-mail with your general questions. We will get back to you quickly. support@unzer.com

Call the new customer support line

Our in-house call centre is on hand to help you from 9:00 am to 5:00 pm Monday to Friday. Germany: +49 (0)6221 43101-00 Austria: +43 (0)1 513 66 33 600

Call the existing customer support line

Should you have any questions regarding current contracts/agreements, our colleagues will be happy to help. Germany: +49 (0)6221 43101-00 Austria: +43 (0)1 513 66 33 669