Betrugsprävention

Betrug verhindern – sich und die Käufer schützen

Während im stationären Handel meist mit der echten Kredit- oder Debitkarte bezahlt wird, reichen in Online-Shops die Kartendaten zum Kauf. Solche Card not present-Transaktionen sind eine Chance für Betrüger. Und die werden immer geschickter. Bereits jetzt entstehen jedes Jahr Rückbuchungen in Millionenhöhe. Unsere intelligente Betrugsprävention schützt Sie und Ihre Käufer – ohne unnötige Umsatzeinbußen.

Vertrieb kontaktieren

Diese Vorteile machen sich bezahlt

Betrugsprävention mit Augenmaß

Betrüger erkennen und blockieren, ohne echte Käufer abzuweisen: Unser intelligentes Verfahren vermeidet sowohl Chargebacks als auch unnötige Umsatzverluste.

Maßgeschneiderte Risikoprüfung

Im persönlichen Gespräch analysieren wir die Anforderungen Ihrer Branche. Und stellen aus über 40 verfügbaren Tools die beste Lösung für Ihr Business zusammen.

Fortlaufende Weiterentwicklung

Betrüger sind erfinderisch. Um ihnen immer einen Schritt voraus zu sein, passen wir unsere Betrugsprävention ständig den neuesten Erkenntnissen an.

So läuft Online-Betrug oft ab

Betrüger spähen Kreditkartendetails aus oder beschaffen sich persönliche Daten von Online-Käufern im Dark Net.

In Online-Shops geben sich die Betrüger als Inhaber des gestohlenen Zahlungsmittels aus. Sie bestellen in seinem Namen Waren, die sich leicht weiterverkaufen lassen.

Weder der Online-Händler noch der eigentliche Besitzer des Zahlungsmittels wissen von dem Daten-Diebstahl. Ahnungslos versendet der Händler die Waren an die Adresse des Betrügers.

Der Besitzer des Zahlungsmittels bemerkt den Betrug. Er beauftragt seine Bank, die Zahlung zurückzubuchen. Der Händler verliert nicht nur Ware und Umsatz. Sondern muss obendrein Chargeback-Gebühren bezahlen.

Betrüger aufhalten, echte Käufer akzeptieren

Ein Online-Käufer zahlt mit amerikanischer Kreditkarte. Der Wert im Warenkorb liegt weit über dem Durchschnitt. Er gibt eine Versandadresse in einem Land an – aber seine IP stammt seltsamerweise aus einem ganz anderen. Wenn verschiedene Faktoren nicht richtig zusammenpassen, deutet das häufig auf Betrug hin. Wir gleichen unterschiedlichste Parameter ab, um echte Käufer von Betrügern zu unterscheiden. So vermeiden wir Chargebacks genauso wie unnötigen Umsatzverlust.

Betrugsmuster erkennen und brechen

Um nicht aufzufallen, gehen Betrüger oft nach bestimmten Mustern vor. Zum Beispiel machen Sie in kurzen Zeitabständen kleinere Bestellungen. Haben Sie sich eine Historie im Online-Shop aufgebaut, kaufen Sie mit einem Mal deutlich mehr. Unsere Mustererkennung bemerkt die gängigen Vorgehensweisen. Und verhindert den Betrug, bevor finanzieller Schaden entsteht.

Betrugsrisiken individuell managen

Manche Branchen sind für Betrüger besonders attraktiv. Dazu gehören Elektronik oder Schmuck. Unsere langjährige Erfahrung in diesen Bereichen nutzen wir, um das Betrugsrisiko Ihres Unternehmens individuell zu verringern. Im persönlichen Gespräch analysieren wir gemeinsam die Anforderungen Ihres Business. Dann stellen wir aus über 40 flexibel kombinierbaren und einzeln konfigurierbaren Risikochecks eine maßgeschneiderte Lösung zusammen.

  • über 40 individuell aktivierbare und kombinierbare Risikochecks
  • Betrugserkennung mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz
  • Zugriff auf umfangreiche interne Positiv- und Negativdaten
  • Anbindung an die wichtigsten nationalen und internationalen Auskunfteien

In kurzer Zeit integrieren und starten

Lösungen ganz individuell integrieren

Wir beraten Sie persönlich und individuell, wie Sie unsere Lösungen optimal in Ihre bestehende Umgebung einbinden können.

Lösungen bequem und zeitnah integrieren

Dank unseres unkomplizierten Onboarding-Prozesses können Sie sich schnell in unsere Lösungen einarbeiten und gleich starten.

Unsere Lösungen für all Ihre Vorhaben

Lösungen für Enterprise

Wir bieten großen Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen. Diese gehen genau auf die individuellen Anforderungen von Branche und Portfolio ein.

Mehr zu Enterprise-Lösungen

Lösungen für Online-Marktplätze

Gemischte Warenkörbe von verschiedenen Händlern bearbeiten. Unkomplizierte Provisionierung und Auszahlung. Schnelles Onboarding neuer Verkäufer. Entdecken Sie unsere Marktplatz-Lösungen.

Mehr zu Marktplatz-Lösungen

Lösungen für Online

Eine zentrale Single Payment Gateway, die gängigsten Zahlungsmethoden aus einer Hand, MOTO und Recurring Payments: steigern Sie mit unseren Online-Lösungen Ihren Umsatz.

Mehr zu Online-Lösungen

FAQ zu diesem Thema

Was bedeutet „Betrugsprävention“?

Durch Betrugsprävention – oder auch Fraud Prevention – schützen sich Online-Händler während des Bestellvorgangs in Echtzeit vor Betrug und Datenmissbrauch. Hierfür kann ein Online-Shop-Betreiber oder E-Business-Unternehmer auf verschiedene Bonitäts- und Plausibilitätschecks zurückgreifen. Diese werden vor der eigentlichen Zahlung durchgeführt. So können falsche Adressdaten, Email-Adressen, gestohlene Konto- oder Kreditkartendaten und negative Bonität über Blacklists und Auskunfteien überprüft werden. Zudem schützen die Betrugspräventions-Module durch IP- und Doppelbuchungssperren sowie Session- und Limit-Checks.

Was ist ein Chargeback?

Im Internet kann es leichter als im stationären Handel zum Kreditkartenmissbrauch kommen. Die kartenausgebenden Banken wollen die Karteninhaber schützen. Deshalb geben Sie Ihnen die Möglichkeit, einer Zahlung zu wiedersprechen. Dieses Verfahren nennt man Chargeback. Hierbei handelt es sich um eine Ausgleichsbuchung: Der Betrag wird dem Kreditkartenkonto wieder gutgeschrieben. Grundsätzlich gilt, dass der Karteninhaber bis zu 180 Tage Zeit hat, einer Zahlung zu widersprechen und einen Chargeback auszulösen.

Was bedeutet “card present” und “card not present”?

Eine Card-not-present-Transaktion ist eine Kartenzahlung, bei der der Inhaber die Karte zum Zeitpunkt der Bestellung nicht physisch vorlegt. Das gilt zum Beispiel bei Bestellungen über Katalog per Post, Fax, Telefon oder Internet.